Aktuell

Springe zum Inhalt

Inhalt

18.01.2012 

Thema: Herbst-Winterdepression: den grauen Tagen entkommen

Die kurzen, trüben Wintertage drücken vielen aufs Gemüt. Zwar ist es ganz natürlich, ein paar Tage in der dunklen Jahreszeit nicht in Bestform zu sein. Manchen Menschen macht der Lichtmangel aber so zu schaffen, dass sie sich über längere Zeit müde, erschöpft und deprimiert fühlen und unter Konzentrations- und Schlafstörungen leiden. Unter Umständen kann diese sogenannte Herbst-Winter-Depression so weit führen, dass bei Betroffenen sogar Selbstmordgedanken aufkommen. Wie man eine echte Depression vom harmloseren Winterblues unterscheidet, und welche Strategien dagegen helfen? Der Experte Ass. Prof. Priv. Doz. Dr. Dietmar Winkler bringt in dieser Folge Licht ins Dunkel.